Business und Foto Tintenstrahldrucker Mono oder Color

Bei Tintenstrahldruckern wird durch den gezielten Abschuss oder Ablenken von Tintentropfen ein Druckbild erzeugt. Tintenstrahldrucker haben den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Laserdruckern keinen Feinstaub produzieren.

Tinten­druck – Vorteile beim Tintenstrahldrucker

Auf geeignetem Spezial­papier können gute Tinten­drucker hervorragende Fotodrucke liefern, die an Lebendig­keit und räumlicher Tiefe chemisch belichteten Foto­abzügen in nichts nach­stehen. Zudem können Tinten­strahl­drucker randlos und auf Spezialmedien wie Bügelfolien oder beschichtete CDs drucken. Die neuen Busines Inkjet Drucker arbeiten extrem kostengünstig.

Tintenstrahldrucker
Bei Tintenstrahldruckern wird durch den gezielten Abschuss oder Ablenken von Tintentropfen ein Druckbild erzeugt. Tintenstrahldrucker haben den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Laserdruckern... mehr erfahren »
Fenster schließen
Business und Foto Tintenstrahldrucker Mono oder Color

Bei Tintenstrahldruckern wird durch den gezielten Abschuss oder Ablenken von Tintentropfen ein Druckbild erzeugt. Tintenstrahldrucker haben den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Laserdruckern keinen Feinstaub produzieren.

Tinten­druck – Vorteile beim Tintenstrahldrucker

Auf geeignetem Spezial­papier können gute Tinten­drucker hervorragende Fotodrucke liefern, die an Lebendig­keit und räumlicher Tiefe chemisch belichteten Foto­abzügen in nichts nach­stehen. Zudem können Tinten­strahl­drucker randlos und auf Spezialmedien wie Bügelfolien oder beschichtete CDs drucken. Die neuen Busines Inkjet Drucker arbeiten extrem kostengünstig.

Tintenstrahldrucker

Weiter Aufwind für Business Inkjets

Tinte oder Laser? Diese Entscheidung fällt immer häufiger zugunsten von Business Inkjets aus. Die steigende Nachfrage weisen die jüngsten Marktanalysten aus: Im ersten Quartal 2019 ist der deutsche Markt für Business Tintenstrahldrucker 7,4 Prozent gewachsen und lag damit einen Prozentpunkt über dem europäischen Durchschnitt. Nachdem in Unternehmen lange als unumstritten galt, dass Laserdrucker die bessere Wahl sind, öffnen sie sich heute zunehmend für Argumente wie günstige Anschaffungs- und Druckkosten, niedriger Wartungsaufwand, dokumentenechte, wischfeste Tintenqualität und hohe Reichweite der Patronen. Ganz wesentlich zur Akzeptanz tragen die Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit der neuen Geräte bei. Da die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft, Industrie und Behörden nur langsam voranschreitet, werden Drucker auch in Zukunft ein wichtiger Teil der Bürolandschaften bleiben. Das zeigt unter anderem die Studie „Print & Document Management in Deutschland “ auf. Demnach erkennt derzeit nur jeder fünfte Entscheider, dass automatisierte und digitale Dokumentenprozesse eine wesentliche Grundlage für innovative digitale Geschäftsmodelle sind. 

Untersuchung zu Business Tintenstrahldrucker

Eine jüngst von Xerox veröffentlichte Untersuchung zur Digitalisierung der Arbeit macht klar, wie sehr die Unternehmen am Gedruckten hängen: 65 Prozent von 600 befragten IT-Entscheidern gaben an, dass ihr Unternehmen Dokumente ausdrucke, um sie als Referenzmaterial zu nutzen oder sie ablegen zu können. Der Grund: Mit 55 Prozent seien noch immer mehr als die Hälfte der Prozesse papierbasiert. Die von diversen Marktexperten aufgestellte These, dass Papier (und damit auch Business Drucker) bis 2019 ausgedient haben werden, darf also erst einmal bezweifelt werden.