Wie geht es weiter mit Windows 7

Für viele Unternehmen wird der 14. Januar 2020 ein einschneidendes Datum Denn an
diesem Tag beendet Microsoft den allgemeinen Support für Windows7 und damit die weitere
Versorgung mit Software und vor allem auch Sicherheitsupdates. Unternehmen, die
bis zu diesem Tag den Umstieg auf Windows 10 oder ein anderes Betriebssystem noch nicht
geschafft haben, bleiben zwei Möglichkeiten, für Windows 7 weiter Updates zu erhalten und
es so weiter nutzen zu können. Die erste sind die kostenpflichtigen "Extended Security Updates"
(ESU), die noch bis zum Jahr 2023 laufen. Allerdings ist dieses Angebot auf Volumenlizenzverträge
mitWindows 7 Professional oder Enterprise beschränkt. Abgerechnet wird
je Rechner, und die Kosten verdoppeln sich mit jedem Jahr. Die konkreten Preise für die Fortführung
des Sicherheitsupdates werden wohl mit den Kunden individuell ausgehandelt
Die zweite Option ist eher für Unternehmen geeignet, die zwar den Umstieg auf Windows
10 schaffen, aber für bestimmte Anwendungen unbedingt noch WindowsT benötigen' Sie
können das betagte Microsoft-Betriebssystem im Rahmen einer Desktop-Virtualisierung via
Windows Virtual Desktop nutzen. Die,,Extended Security Updates" (ESU) sind allerdings
auch hier notwendig und mÜssen separat erworben werden. Die virtualisierten Rechner
laufen dann auf Microsofts Azure-Cloud und werden über das Azure-Portal konfiguriert
Als weiteren Ansporn für einen Umstieg auf Windows 10 wird Office 365 auf Windows 7
nach dem 14.1.2020 zwar weiterhin nutzbar sein, seine Komponenten werden allerdings
nur noch Sicherheitsupdates erhalten' Die Voraussetzung für Funktionsupdates ist laut
der,,Modern Lifecycle Richtlinie", dass die Kunden,, gemäß den Wartungs- und Systemanforderungen"
von Office 365 auf dem neuesten Stand sein müssen. Und das wird mit dem Auslaufmodell
Windows 7 ab dem kommenden Jahr nicht mehr gegeben sein.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.